Ihr Plus im Online-Marketing

Online-Marketing für mehr Erfolg und mehr Besucher

Online-Marketing wird vielfach auch als Internet-Marketing bezeichnet und umfasst die Summe aller Marketing-Aktivitäten im Internet.
Dabei beinhaltet Online-Marketing viele Technologien und Konzepte, um den Internetnutzer möglichst effektiv zu erreichen.
Zu den traditionellen Werbemitteln können mittlerweile die Bannerwerbung1 und das E-Mail-Marketing gezählt werden.

Zum Online-Marketing gehören unter anderem:

Pay per Click (PPC) Werbung

In den letzten Jahren hat die Popularität dieser Werbemöglichkeiten stark zugenommen. Der Vorteil der „Pay per ClickWerbung (Zahlung pro Klick) liegt darin, dass der Werbetreibende nur dann zahlt, wenn ein Nutzer tatsächlich auf die Anzeige klickt. Damit entfallen die Kosten für die bloße Einblendung. Insbesondere die Textanzeigen im Kontext der Internetseiten und Suchmaschinenergebnisse erfahren eine steigende Verbreitung und oft auch eine höhere Klickrate und erreichen damit mehr Besucher als animierte Werbebanner.

Suchmaschinenmarketing (SEM)

Das Ziel der Online-Werbung sollte es sein möglichst relevante Besucher kostengünstig für das eigene Internetangebot zu erhalten. Ein Kriterium dafür ist der Platz, an dem die Anzeigen geschaltet werden. So sind beim Suchmaschinenmarketing (SEM) die Anzeigen (auch Sponsored Listings genannt) oft unmittelbar neben den Suchergebnissen platziert. Da die verschiedenen SEM-Lösungen (wie z.B. Google AdWords™) die Anzeigen in Abhängigkeit zu den Suchbegriffen der Nutzer schalten und somit eine sehr nutzerspezifische Werbung generieren, ist diese Art des Online-Marketings hochrelevant.

Suchmaschinen-Optimierung (SEO)

Eine gute Möglichkeit, um hochrelevante Besucher auf das eigene Angebot aufmerksam zu machen, stellt die Suchmaschinen-Optimierung dar. Immer mehr Menschen nutzen Suchmaschinen (wie Google, Yahoo u.a.), um nach Produkten und Informationen zu suchen. Eine Internetseite, die für einen bestimmten Suchbegriff in der Ergebnisliste der Suchmaschinen weit oben platziert ist, kann viele relevante und profitable Besucher erhalten. Gleichzeitig können Kosten für die Besucherwerbung gesenkt werden.

Marketing-Controlling und Erfolgskontrolle

Insgesamt ist durch die eingesetzten Technologien ein besseres Marketing-Controlling möglich, da im Gegensatz zu offline Medien die Reichweite, Klicks, Verweildauer der Besucher und viele weitere wichtige Größen genau gemessen und bewertet werden können. Dadurch verbessert sich die Möglichkeit den ROI (Return on Investment) des Internet-Marketings zu berechnen und den Erfolg zu messen.

Benutzerfreundlichkeit (Usability)

Das Marketing hört nicht mit der Werbung für die eigene Seite auf, denn vielfach haben Besucher Schwierigkeiten sich auf der beworbenen Seite zurechtzufinden und verlassen die Seite wieder (laut Studien innerhalb von wenigen Sekunden). Dies kann mittels verschiedener Web-Analyse Lösungen untersucht werden. Auch stellt sich hier die Frage inwieweit die Benutzerfreundlichkeit (Usability) der Webseite optimal für den Benutzer ist und somit zu einem hohen Erfolg beiträgt.

bietet Beratungen für:

Bei Fragen zu diesen Themen können Sie uns gerne kontaktieren!

1Bei Bannerwerbung werden meist grafische Elemente (Werbebanner als GIF- oder Flash-Datei) in die Internetseiten eingebunden. Klickt der Besucher auf einen Banner, so wird dieser zu der beworbenen Internetseite weitergeleitet. Die Abrechung erfolgt in der Regel über den TKP ( Tausend-Kontakt-Preis) und bedeutet, dass ein bestimmter Betrag für 1000 Einblendungen (Page Impressions) bezahlt wird. Beliebte Bannerformate sind 468×60px und 728x90px (weitere Bannerformate beim BVDW).

Google und Google AdWords sind eingetragene Marken von Google Inc.